Merida - Legende der Highlands in 3D


Disney/Pixar wagt sich mit MERIDA – LEGENDE DER HIGHLANDS in die wunderbare Welt der Sagen und Legenden und inszeniert ein außergewöhnliches Abenteuer voller Magie, Herz und Humor. Inmitten der rauen und geheimnisvollen Wildnis der schottischen Highlands soll Merida, gesprochen von Nora Tschirner, eigentlich ihrer Rolle als elegante junge Königstochter gerecht werden. Doch ebenso wie ihre übermütigen kleinen Drillingsbrüder hat auch der rebellische Rotschopf nichts als Flausen im Kopf. Entgegen den Anweisungen ihrer Mutter, Königin Elinor, zieht es Merida vor, ihre eigenen Wege zu gehen, sich im Bogenschießen zu üben und in der freien Natur mit ihrem Pferd Angus mutig in immer neue Abenteuer zu stürzen. Doch schließlich überspannt sie den Bogen: Als die Söhne der heimischen Lords – des ungehobelten Lords MacGuffin, des mürrischen Lords Macintosh und des streitsüchtigen Lords Dingwall – in den üblichen Wettkämpfen um Meridas Gunst buhlen, hat sie die höfischen Zwänge endgültig satt. Widerspenstig, weigert sie sich, den alten Traditionen zu folgen, und versetzt damit das ganze Königreich in Aufruhr. Also bittet sie eine exzentrische Zauberin darum, ihr einen Wunsch zu gewähren, um ihr Schicksal endlich selbst in die Hand nehmen zu können. Als Merida jedoch erkennt, welche verhängnisvollen Folgen ihre unbedachte Forderung hat, ist es schon fast zu spät und sie muss alle ihr zur Verfügung stehenden Mittel einsetzen, um den schrecklichen Fluch aufzuheben, bevor es zu spät ist.

Ab 6/8 Jahren. USA(2012). Deutsche Fassung. 93 min. Regie: Mark Andrews, Brenda Chapman, Steve Purcell. Cast: Kelly Macdonald, Billy Connolly, Emma Thompson, Julie Walters, Robbie Coltrane, Kevin McKidd, Craig Ferguson, u.v.a.

Webseite zum Film
Wikipedia
IMDB

The Expendables 2


Barney Ross (Sylvester Stallone), Lee Christmas (Jason Statham), Yin Yang (Jet Li), Gunnar Jensen (Dolph Lundgren), Toll Road (Randy Couture) und Hale Ceasar (Terry Crews) sind zurück. Und bekommen diesmal Verstärkung von Billy the Kid (Liam Hemsworth) und Maggie (Yu Nan).

Zusammen werden sie von Mr. Church (Bruce Willis) für einen Job angeheuert, der zunächst nach leicht verdientem Geld aussieht. Doch als der Plan schief läuft und einer von ihnen brutal ermordet wird, sinnen die Expendables auf Rache und ziehen, obwohl es eine gefährliche Operation ist, in feindliches Gebiet.

Getrieben vom Drang nach Vergeltung zieht die Truppe eine Schneise der Verwüstung nach sich und schafft es in letzter Sekunde eine unerwartete Bedrohung unschädlich zu machen - sechs Pfund gefährliches Plutonium, genug um das Kräfteverhältnis in der Welt zu verändern. Aber all das ist nichts gegen ihren Plan die Gerechtigkeit am Mord ihres Bruders siegen zu lassen...

Ab 14/12 Jahren. USA(2012). Deutsche Fassung. 104 min. Regie: Simon West. Cast: Jason Statham, Bruce Willis, Liam Hemsworth, Arnold Schwarzenegger, Sylvester Stallone, Jean-Claude Van Damme, Chuck Norris, u.v.a.

Webseite zum Film
Wikipedia
IMDB

Magic Mike


Schnelle Autos, ein luxuriöses Apartment und verfolgt von einer ganzen Schar hübscher Frauen - kein Wunder, dass der 19-jährige Adam (Alex Pettyfer) von Mike (Channing Tatum) ziemlich beeindruckt ist. Dessen Erfolgsgeheimnis ist schnell gelüftet: Als erfolgreicher Stripper verdient er sich als Magic Mike im „Xquisite“, dem heißesten Club von Tampa, eine goldene Nase.

Mike nimmt den unerfahrenen Adam unter seine Fittiche und lehrt ihn als The Kid die besten Dancemoves, die Kunst der Verführung auf der Bühne und die Kunst, sich auch hinter der Bühne durchzusetzen, unter anderem gegen den berühmt-berüchtigten Clubbesitzer Dallas (Matthew McConaughey). Doch auch Mike profitiert von seinem Zögling, als er dessen Schwester Brooke (Cody Horn) kennenlernt und sich prompt in sie verliebt. Während Adam schnell dazulernt und sich immer mehr für sein Leben als Stripper begeistert, erwägt Mike seinen Rückzug...

Ab 16/14 Jahren. USA(2012). Deutsche Fassung. 110 min. Regie: Steven Soderbergh. Cast: Matthew McConaughey, Channing Tatum, Olivia Munn, Alex Pettyfer, James Martin Kelly, Cody Horn, Reid Carolin, u.v.a.

Webseite zum Film
Wikipedia
IMDB

Barbara


Sommer 1980. Barbara hat einen Ausreiseantrag gestellt. Sie ist Ärztin, nun wird sie strafversetzt, aus der Hauptstadt in ein kleines Krankenhaus tief in der Provinz, weitab von allem. Jörg, ihr Geliebter aus dem Westen, arbeitet an der Vorbereitung ihrer Flucht, die Ostsee ist eine Möglichkeit.

Barbara wartet. Die neue Wohnung, die Nachbarn, der Sommer und das Land, all das berührt sie nicht mehr. Sie arbeitet in der Kinderchirurgie unter Leitung ihres neuen Chefs Andre, aufmerksam gegenüber den Patienten, distanziert zu den Kollegen. Ihre Zukunft fängt später an.

Andre verwirrt sie. Sein Vertrauen in ihre beruflichen Fähigkeiten, seine Fürsorge, sein Lächeln. Warum deckt er ihr Engagement für die junge Ausreißerin Stella? Ist er auf sie angesetzt? Ist er verliebt? Barbara beginnt die Kontrolle zu verlieren. Über sich, über ihre Pläne, über die Liebe.Der Tag ihrer geplanten Flucht steht kurz bevor.

Ab 14/12 Jahren. DE(2011). Deutsche Fassung. Regie: Christian Petzold. Cast: Nina Hoss, Ronald Zehrfeld, Rainer Bock, Christina Hecke, u.v.a.

Webseite zum Film

Es lebe die WG! – Et si on vivait tous ensemble?


Fünf langjährige Freunde, fünf Charaktere, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten. Claude: der ewige Liebhaber. Annie und Jean: sie bürgerlich und angepasst, er immer noch politischer Aktivist. Und Jeanne und Albert: die Feministin und der Bonvivant. Trotz aller Gebrechen und Tücken, die mit dem Alter einhergehen, fühlen sie sich eigentlich noch vital, voller Energie. Um dem Altersheim zu entgehen, entwickeln sie einen kühnen Plan. Sie werden zusammenziehen und unter einem Dach gemeinsam den Rest ihres Lebens verbringen. Um das Miteinander in der Wohngemeinschaft leichter zu gestalten, heuert Jeanne den jungen Student Dirk an,dessen Anwesenheit verborgene Wünsche und bislang streng gehütete Geheimnisse an den Tag bringt ...

Ab 14/12 Jahren. FR/DE(2010). Deutsche Fassung. Regie: Stéphane Robelin. Cast: Daniel Brühl, Jane Fonda, Geraldine Chaplin, Pierre Richard, Claude Rich, Guy Bedos, Philippe Chaine, u.v.a.

Webseite zum Film

Powered by contriaPageSystem