Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand


Basierend auf dem internationalen Bestseller von Jonas Jonaasson mit über 1 Million verkauften Exemplaten in Deutschland, der Schweiz und Österreich, erzählt der Film die Geschichte des schwedischen Rentners Allan Karlsson, der an seinem 100. Geburtstag aus seinem Altenheim flüchtet und damit eine skurille Odyssee beginnt, in deren Verlauf die Begegnung mit einer alten Elefanten Dame eine tragende Rolle spielt.

Ab 12/10 Jahren. Schweden(2014). Deutsche Fassung. 114min. Regie: Felix Herngren. Cast: Robert Gustafsson, Iwar Wiklander, Jens Hulténl, u.v.a.

IMDB

A Million Ways to Die in the West


Nach dem weltweiten Erfolg von Ted macht sich Regisseur und Hauptdarsteller Seth MacFarlane nun mit seinem entwaffnend frechen Humor diesmal daran das Western-Genre neu zu definieren. Und das bietet, wie Michael Bully Herbig mit „Der Schuh des Manitu“ bereits bewiesen hat, ein riesiges Reservoir für erstklassige Komödien.

Der Schafzüchter Albert (MacFarlane) ist ein Feigling mit losem Mundwerk und somit für die Bewohner der Wild-West Stadt „Old Stump“ ein unverbesserlicher Aussenseiter. Er lehnt gewalttätige Auseinandersetzungen ab und hat noch nie einen Colt abgefeuert. Auch seine enttäuschte Freundin (Amanda Seyfried) ist längst in die Arme eines weniger ängstlichen Cowboys geflüchtet.

Doch eines Tages kommt eine bildschöne Fremde, Anna (Charlize Theron), in die Stadt und weckt in Albert tief verborgene Lebensgeister – vor allem aber jenen Mut, ohne den man sich dem Kugelhagel und sonstigem Wahnsinn auf der Meile zwischen Sheriffsbüro und Saloon niemals aussetzen sollte. Albert verliebt sich in Anna, die nur leider zu erwähnen vergass, dass ihr Gatte ein ebenso schiesswütiger wie eifersüchtiger Bandit ist. Alberts neu entdeckter Mut wird nun auf die Probe gestellt, denn wenn er nicht in den Staub der Hauptstrasse beissen will, muss er die Sache diesmal selbst in die Hand nehmen. Nie war der Westen wilder!

Ab 16 Jahren. USA(2014). Deutsche Fassung. 96min. Regie: Seth MacFarlane. Cast: Seth MacFarlane, Charlize Theron, Amanda Seyfried, Liam Neeson, Giovanni Ribisi, Neil Patrick Harris, Sarah Silverman, Christopher Hagen, Wes Studi, Matt Clark, u.v.a.

Webseite zum Film
IMDB

Ueli Maurers Pommes-Frites-Automat


Seit mehr als zehn Jahren tüftelt der Zürcher Kartoffelbauer Ueli Maurer (70) an seinem grossen Lebenswerk: Ein Pommes-Frites-Automat. An diesem Ziel sind schon manche Nahrungsmittelkonzerne gescheitert. Der Film (70 Minuten) erzählt die Geschichte von einem liebenswerten und cleveren «Chlütteri», der seine Maschine zur Marktreife bringen will – koste es, was es wolle. Trotz mancher Rückschläge verfolgt er unbeirrt sein Ziel. Ein Film über die Leidenschaft und Energie eines Einzelkämpfers, der an sich und seine Mission glaubt – und trotz aller Rückschläge stets mit sich im Reinen ist. Gedreht wurde über einen Zeitraum von fünf Jahren in Wallisellen/Zürich, Dubai, Emmeloord (NL) und in München.

Ab 8 Jahren. Schweiz(2014). Original Fassung. 70min. Regie: Stephan Hille.

Webseite zum Film
Cineman

Bad Neighbors


Die wunderbare, heile Welt der Nachbarschaft.

Mac (Seth Rogen) und Kelly (Rose Byrne) haben ihre wilden Party-Zeiten hinter sich. Die frisch gebackenen Eltern geniessen nun das besinnliche Leben am Stadtrand. Doch diese Idylle endet schneller als erwartet, als eine Horde lautstarker Studenten in ihre direkte Nachbarschaft zieht: Rücksicht? Nachtruhe? Hilfsbereitschaft? Das sind Fremdwörter für die partywütigen Studenten. Nebenan werden nun feucht-fröhliche Partys gefeiert. Doch so leicht wollen Mac und Kelly ihren Traum vom Vorstadtidyll nicht aufgeben und so entbrennt ein wahnwitziger Kleinkrieg zwischen den Fronten.

Ab 14/12 Jahren. USA(2014). Deutsche Fassung. 96min. Regie: Nick Stoller. Cast: Seth Rogen, Zac Efron, Rose Byrne, Dave Franco, Christopher Mintz-Plassel, u.v.a.

Webseite zum Film
IMDB

Neuland


Der 19-jährige Ehsanullah ist aus Afghanistan geflüchtet und kam mit dem Schlauchboot übers Meer und zu Fuss über die Berge, die albanischen Geschwister Nazljie und Ismail wiederum verliessen ihr Land nach dem Tod ihrer Mutter und wurden vom Vater und seiner neuen Frau aufgenommen.

Zusammen mit anderen Jugendlichen aus aller Herren Länder finden sie sich in der Integrationsklasse von Herrn Zingg in Basel wieder und sollen innerhalb von zwei Jahren Sprache und Kultur unseres Landes kennen lernen.

Sie alle hoffen, ihre harte Vergangenheit und die teils traumatischen Schicksalsschläge hinter sich zu lassen und in der Schweiz ihre Träume leben zu können. Aber der Weg ist steinig und im fremden Land einen beruflichen Einstieg zu finden, wird nicht allen gelingen. Darüber macht sich Herr Zingg keine Illusionen und wird gleichwohl nicht müde, den Migrantinnen und Migranten den Glauben an sich selber und eine bessere Zukunft zu lehren.

Aber je näher das Ende der zweijährigen Ausbildung rückt, desto drängender wird die Frage, ob es denn überhaupt einen Platz für sie gibt im neuen Land.

Beobachtend und einfühlsam zeigt «Neuland» die Realität der jungen Menschen in der für sie so fremden Kultur und wirft damit ein ungewohntes Schlaglicht auf unsere globalisierte und kriegerische Welt.

Ab 6/4 Jahren. Schweiz(2013). Original Fassung. 93min. Regie: Anna Thommen. Cast: Ehsanullah Habibi, Nazlije Aliji, Christian Zingg, Hamidullah Hashimi, Andreas Schultheiss, u.v.a.

Webseite zum Film
Cineman

Powered by contriaPageSystem